Das Fundament des Friedensbundes ist gelegt.

Aber wird es auch standhalten gegen Schattenwesen des Einst? 

 

„Du bist wehrlos! Wenn das hier vorbei ist, wirst du wieder in dein Zuhause zurückkehren, dein Leben fortführen und das alles vergessen. Keine Vampire mehr, keine Jäger, keine Eingeweihten! Und glaube mir, ich weiß meine Ziele zu verfolgen und durchzusetzen!“

 

Eve Garvin, Phoebes Cousine, flüchtet vor der Erinnerung an ein Ereignis, vor dessen Urheber es jedoch kein wirkliches Entkommen gibt. Bei Phoebe und Dorian angekommen muss sie daher erkennen, dass sie unfreiwillig Teil von deren Welt geworden ist. So findet sie zwar Hilfe und Beistand, wird allerdings auch mit der Ablehnung eines Vampirs konfrontiert: Angus, Ashton McPhersons Sohn, ist nach Kanada gekommen, um aus erster Hand mehr über die Gerüchte eines angeblichen Friedens zwischen den verfeindeten Seiten der Schattenwelt zu erfahren. Sehr schnell müssen er und Eve lernen, wie vehement beide an ihren Ansichten festzuhalten imstande sind, denn während Angus gute Gründe für seine abweisende Haltung hat, findet Eve sich überraschend schnell ein in die komplizierten Zusammenhänge und nicht zuletzt auch in die Tatsache, dass Vampire für sie nicht mehr länger Inhalt von Gruselgeschichten sind.

Liegt mehr auch im Blut von Eve als vermutet? Und wie werden sie letztlich die sicherlich unumgängliche Begegnung mit Ashton überstehen, ohne ein Gesetz oder Tabu zu verletzen und dennoch zu überleben? 

 

***

 

ISBN 978-3-8482-1041-1

324 Seiten, Taschenbuch;

Format: 15,5 x 22cm 

 

Im Handel

 

Brandneu und eine neue Richtung:

"DIE PHÖNIXGEBORENE"

Im Buchregal (siehe oben) gibt es einen Auszug als Lesehäppchen zum Appetit-holen. Es bleibt wie immer spannend und "romantasy"!

ISBN 978-3-7448-9716-7