Zum Vergrößern anklicken

Klappentext

 

Rhiannon ist Halbvampirin und auch nach Jahrzehnten noch
nicht über Ryans Tod hinweg. Zu Besuch bei Ellen O‘Donnel
begegnet ihr völlig unerwartet dessen nahezu exaktes Ebenbild
und die alten Wunden reißen wieder auf. Ist er ein Nachfahre
Ryans und damit Angehöriger ihrer Jägerlinie?

Phoebe und Dorian tragen den Gedanken des Friedensbundes
nach Irland und gleichzeitig erstmals an einen reinrassigen
Vampir heran: Connor Braeden O‘Donnel. Unvermeidlich, dass
die Vampirgemeinschaft und deren Ältesten früher oder später
von ihrer Gefährtenschaft und ihren Absichten erfahren!
Werden sie beides tolerieren?
Rhiannons Vater Neill zählt zu den Ältesten ...

 

     ***

 

Eve Garvin, Phoebes Cousine, flieht vor der Erinnerung
an ein Ereignis, vor dessen Urheber es jedoch kein Ent-
kommen gibt. Bei Phoebe und Dorian angekommen muss
sie erkennen, dass sie unfreiwillig Teil deren Welt wurde.
Sie findet zwar Hilfe und Beistand, wird jedoch auch mit
der Ablehnung eines Vampirs konfrontiert: Angus, Ashton
McPhersons Sohn, ist gekommen, um aus erster Hand mehr
über die Gerüchte bezüglich Dorian und Phoebe zu hören.
Sehr schnell müssen er und Eve lernen, wie vehement
beide an ihren Ansichten festzuhalten imstande sind, denn
während Angus gute Gründe für seine Haltung hat, findet
Eve sich überraschend bald in die Gegebenheiten ein.
Liegt mehr in ihrem Blut als vermutet? Wie sollen sie die
unvermeidliche Begegnung mit Ashton überstehen, ohne
ein Gesetz oder Tabu zu verletzen?

 

ISBN 978-3-7504-0290-4

612 Seiten, Taschenbuch;

Format: 15,5 x 22cm

 

? Was bedeutet "autorenfreundlich"?

Kurz gesagt: Fairtrade im Buchhandel! Gleicher Buchpreis und Gratisversand für euch, 7% mehr für die Autorin, denn die erhält nur einen winzigen Bruchteil des Buchpreises als Marge!

Im Handel:

 

Band 4 führt in die Vergangenheit Arodas, genauer gesagt, in eine mittelalterliche Zeit. Es ist die Zeit, in der Nisur dafür kämpft, Menschen von der Erde zu holen, um Arodas Völker vor dem Aussterben zu bewahren. Buchstäblich, denn es werden keine Kinder mehr geboren. Die Erde war einst die Heimat ihrer Vorfahren und wenn die einzige Lösung darin besteht, Menschen von dort den Weg nach Aroda zu öffnen ...

Nisur mag nicht ganz alleine stehen, doch es ist fraglich, ob der heimlich nach Aroda geschmuggelte Martius nicht ihren Kontrahenten in die Hände spielt.

 

Im Buchregal (siehe oben) ist mehr dazu zu finden. Ein spannender Ausflug in eine magische, diesmal historische Welt erwartet euch!

ISBN 978-3-7534-7286-7

FB- oder Instagram-Nutzer?

Schaut euch gerne auch auf meiner FB-Autorenseite um oder besucht mich auf Insta:

https://www.facebook.com/kerstinpanthelautorin

 

https://www.instagram.com/kerstinpanthel/

Mitglied im Selfpublisher-Verband e. V.